Aktuelles

Galerie Born

Mark Lammert / Victoria Morton/ Marc Mulders

4. 3. – 16. 4. 2016, Galerie Born, Potsdamer Straße 58, 10785 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11-18 Uhr

Finissage am Freitag, den 8. April, 18-20 Uhr

Für weitere Informationen: www.galerieborn-berlin.de

 

Gespräch mit Jean-Luc Nancy

Mark Lammert im Gespräch mit Jean-Luc Nancy

Auftakt der Tagung KUNST UND BERÜHRUNG

Dienstag, 12. 1. 2016, 18 Uhr, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Für weitere Informationen: www.kunstakademie-karlsruhe.de

 

NACH MAREY, 2010-2015, Öl auf Holz

Mark Lammert / Strawalde

27. 2. – 11. 4. 2015, Galerie Born, Potsdamer Straße 58, 10785 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11-18 Uhr

Für weitere Informationen: www.galerieborn-berlin.de

 

Floaters, Diehl Cube, Berlin, 2015

Mark Lammert – Floaters / Schwimmer

14. 2. – 14. 3. 2015, DIEHL CUBE, Emser Straße 43, 10719 Berlin

Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag 11-18 Uhr, Samstag 11-14 Uhr

Für weitere Informationen: www.diehlcube.com

 

Notation. Kalkül und Form in den Künsten, Akademie der Künste, Berlin, 2008

Das Centre national des arts plastiques (CNAP), Paris, hat die große Schriftarbeit KNOCHEN für die Staatliche Sammlung für zeitgenössische Kunst erworben.

Für weitere Informationen: www.cnap.fr

 

Mark Lammert - Bühnen Räume Spaces

Mark Lammert – Bühnen Räume Spaces
Herausgegeben und mit Texten versehen von Ulrike Haß

„Ein exzellenter Fotoband dokumentiert die Theaterarbeiten des Berliner Künstlers und Bühnenbildners Mark Lammert. (…) Dieser Band ist nicht nur ein anregendes Plädoyer für die Wichtigkeit der Räume des Theaters jenseits von Illustration und Eindeutigkeit, sondern selbst auch der schönste Beweis dafür.“ Zum Raum wird hier das Spiel von Irene Bazinger, Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Mark Lammert schafft Architekturen für die Bühne mit doppeltem Vorzug: Sie sind abstrakt und konkret bespielbar. Mehr noch: Sie spielen mit. (…) Nicht nur Lammerts Bühnenarbeit ist in diesem beeindruckenden Band festgehalten, sondern auch die Bewegung, die in seinen Materialen steckt.“ Ein Künstler, der Räume schafft von Rüdiger Schaper, Der Tagesspiegel

„Es ist ein Buch, das seinen Bühnen entspricht: Vielschichtig wie ein Palimpsest und schön wie ein Rothko-Gemälde. Dank des dichten Essays von Ulrike Haß erschließen sich die Referenzräume von Lammerts Bühnenkunst, ohne dass sie ihr Geheimnis verliert.“ Skulpturen auf Zeit von Peter Laudenbach, Süddeutsche Zeitung

Verlag Theater der Zeit, Hardcover mit 208 Seiten, zweisprachig deutsch/englisch, ISBN 978-3-943881-55-4. Für mehr Informationen: www.theaterderzeit.de

Gedruckt mit freundlicher Unterstützung der Kunststiftung NRW, der Stiftung Preußische Seehandlung, Berlin, und dem Verein der Freunde des Deutschen Theaters, Berlin.

 

Um auch in Zukunft Ankündigungen oder Einladungen für Ausstellungen von Mark Lammert zu erhalten, tragen Sie sich für den Newsletter ein: